Thüringen

Corona Sofortmaßnahme

Corona-Sofort-Maßnahmen _ DEHOGA Beratung

Antrag Kurzarbeitsgeld

DEHOGA_FAQ_Kurzarbeit_Corona_200316__oeffentlich_

Verordnung

Allgemeinverfügung Thüringen 16.03.2020

Erfurt

https://www.erfurt.de/mam/ef/service/aktuelles/2020/2020-03-18_allgemeinv_final.pdf

Jena

https://gesundheit.jena.de/sites/default/files/2020-03/Allgemeinverfu%CC%88gung%20der%20Stadt%20Jena%20vom%2018.03.2020.pdf

Weimar

https://stadt.weimar.de/fileadmin/redaktion/user_upload/200318-141039-255.pdf

Suhl

https://www.suhltrifft.de/content/view/6585/2248/

Steuern

Sichere Deine Liquidität mit einer Steuerstundung zur Einkommensteuer

Erste Hilfe für Gastronomie und Hotellerie in der Corona-Krise

Mit einer Steuerstundung zur Einkommenssteuer kannst Du Deine Liquidität sichern und Deinen Betrieb nicht der Gefahr der Insolvenz aussetzen — zumindest solange, bis Kredite oder sonstige staatliche Hilfen eintreffen.

70 Prozent der gastgewerblichen Kleinbetriebe erwirtschaften zwischen 80 bis 250 T€ Umsatz. Diese Betriebe haben selbst bei 10% Nettorendite geringe bis keine Rücklagen. Daher solltest Du jede Chance der Kosteneinsparung nutzen. Dazu gehört in der jetzigen Situation die Steuerstundung. Immerhin erhältst Du Dir so als Kleingastronom zwischen 2-5 TE Liquidität pro Quartal.

Auch der Staat hat großes Interesse daran, gastronomische Betriebe am Leben zu halten. Insofern solltest Du auch im Sinne Deiner eigenen Existenz und der Verantwortung für Deine Mitarbeiter jetzt handeln und bei Deinem Finanzamt um eine Steuerstundung bitten.