Beratung für Gastronomie

Clubhouse-Spendenmarathon sammelt 50.000 Euro in elf Tagen für Schulbau in Afrika – erste rein über Social-Media-Austausch finanzierte Schule entsteht.

Der auf der Social-Media-Plattform Clubhouse gestartete Spendenmarathon rund um Tom Kothe und René
Kaplick aus der Hospitality-Branche gewinnt Unternehmer und Philanthrop Reiner Schmidt als Großspender.
In Kooperation mit der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP kann nun die erste Schule in Togo gebaut
werden.
Der auf der Social-Media-App Clubhouse gestartete Spendenmarathon rund um Tom Kothe und René
Kaplick generierte in elf Tagen die nötigen Mittel, um eine Schule in Togo zu bauen – dort, wo der Zugang zur Grundbildung so dringend benötigt wird. Mehr als 20.000 Euro haben die beiden mit ihrem Team aus weiteren Vertretern der Hospitality-Branche generiert.

In elf Tagen erreichten sie dies in über 80 Stunden Moderation auf Clubhouse sowie durch weitere Aufrufe in den Sozialen Medien.

Nun schließt sich der aus dem Westerwald stammende Unternehmer und Philanthrop Reiner Schmidt der Initiative an und stockt die Spendensumme auf insgesamt 50.000 Euro auf. Mit diesem Betrag kann eine eigenständige
Bildungsstätte in Togo entstehen, die den Namen „Markus-Buhr-Schule“ tragen wird.

Spendenmarathon auf Clubhouse: Wie sozial sind die sozialen Medien wirklich?

Ende Januar hatten Tom Kothe, Freiberufler in der Hamburger Eventbranche, und René Kaplick, Inhaber der Gastro Piraten, ursprünglich einen Raum ins Leben gerufen, um sich innerhalb der Hospitality-Branche zu den Herausforderungen des Lock-Downs auszutauschen. Nach einem Gastbeitrag des Bundeverdienstkreuzträgers Reiner Meutsch entstand die Idee, für dessen Stiftung FLY & HELP zu sammeln, die seit 2009 weltweit über 450 Schulprojekte realisiert hat. „Wir haben uns gefragt: Wie sozial
sind die Sozialen Medien wirklich? Schaffen wir es, über diese Kanäle eine Schule zu finanzieren?“, erinnert sich Tom Kothe. René Kaplick ergänzt: „Schnell fanden sich viele ehrenamtliche Unterstützer, mit denen wir täglich auf Clubhouse moderierten. Jaqueline Maria Riedl und Frida-Gesine Awischus kümmerten sich um die Koordination der Spendengelder. Durch prominente Teilnehmer wuchs die Reichweite. Die Schauspielerin Natasha Malhi band beispielsweise auch Clubhouse-Power-User aus der
USA mit ein.“


Clubhouse ermöglicht Finanzierung eines Schulbaus in Togo
Durch Clubhouse stieß auch Reiner Schmidt auf die Initiative. Hier zeigt sich die Kraft, die soziale Netzwerke entfalten, wenn die richtigen Menschen aufeinandertreffen: „Mit der gebündelten Spendensumme von rund 50.000 Euro kann jetzt eine eigenständige neue Schule entstehen – und zwar noch in diesem Jahr,“ berichtet Reiner Schmidt. „Dies wird die erste spendenfinanzierte Schule, die rein durch den Austausch in den Sozialen Medien entstanden ist“, ergänzt Tom Kothe. Als Reiner Meutsch
letzte Woche im Clubhouse-Raum „Weltrekord, 1. Schule über Social Media mit Fly & Help“ sprach, wurde dessen Unterstützer und Freund Reiner Schmidt darauf aufmerksam. Im Rahmen seines philanthropischen Engagements spendete der Unternehmer bisher rund 100.000 EUR für humanitäre Zwecke in Afrika. Er fördert vor allem die Entwicklungshilfe, wobei das Thema Bildung im Fokus steht.


Markus-Buhr-Schule in Kooperation mit der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP


Auf Vorschlag von René Kaplick soll das soziale Projekt den Namen „Markus-Buhr-Schule“ tragen. 2012 lernte Reiner Schmidt den inzwischen verstorbenen Unternehmer Markus Buhr kennen. Dieser sammelte
damals für einen Schulbau in Ruanda in Kooperation mit FLY & HELP. Reiner Schmidt war sofort davon begeistert und arbeitete seitdem wiederholt mit der Stiftung zusammen. Er betont: „Schon mit kleinen
Mitteln kann man in Afrika effektive Hilfe leisten. Für uns überschaubare Beträge verändern dort das Leben zahlreicher Kinder – und das langfristig.“ Daher soll der Spendenmarathon auch künftig fortgesetzt werden: Das Team rund um Tom Kothe und René Kaplick plant weitere gemeinnützige Projekte mit Reiner Schmidt.
Spendenkonto:
Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP
Westerwald Bank eG
IBAN: DE94 5739 1800 0000 0055 50
BIC: GENODE51WW1
Betreff: Clubhouse Schule DACH
Kontaktdaten:
• Tom Kothe, Co-Gründer des Clubhouse-Marathons, Freiberufler in der Eventbranche:
+49 151 12498546, tom@think-vitality-new.com
• René Kaplick, Co-Gründer des Clubhouse-Marathons, Inhaber der Gastro Piraten:
+49 30 20459787, kontakt@gastro-piraten.de
• Reiner Schmidt, Großspender beim Clubhouse-Marathon, Unternehmer & Philanthrop:
+49 171 3315882, info@reiner-schmidt.net
Bildmaterial:
• 210219_Foto Tom Kothe und René Kaplick. Bildunterschrift:
Die beiden Co-Gründer des Clubhouse-Spendenmarathons, Tom Kothe und René Kaplick.
• 210219_Screenshot Clubhouse. Bildunterschrift:
Die Clubhouse-Bühne am 19. Februar als Reiner Schmidt seine Unterstützung zusagte.
• 210219_Foto Reiner Schmidt. Bildunterschrift:
Der Unternehmer und Philanthrop Reiner Schmidt bei einer Delegationsreise in Uganda.
Autorin
Christina Simon, Inhaberin von Markenflora – Beratung für strategische Kommunikation
(csimon@markenflora.com)

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.